Während sich die Kinder an den kommenden Ostertagen über zahlreiche Geschenke, wie Schokoladenosterhasen, farbig bemalte Ostereier und Ähnliches freuen, liegt auch bei den Pinguinen ein wundervolles Geschenk im Nest. Ohne die Hilfe des Osterhasen hat es bei Pinguinpärchen Juan und Gertrud geklappt, denn seit wenigen Tagen brüten die beiden gemeinsam ein Pinguin-Ei aus.

Ob dieses Ei befruchtet ist und somit die Chance auf Frack – tragenden Nachwuchs besteht, bleibt abzuwarten. Besonders wichtig ist es nun, den ganz normalen Rhythmus der gefiederten Tiere beizubehalten. Sie müssen sich wohlfühlen und sollten nach Möglichkeiten keine großen Veränderungen erfahren. Das Gehege wird daher nach wie vor zweimal  täglich gereinigt, wobei hier besondere Achtung auf das entsprechende Nest gelegt wird.

Damit sich die restlichen Bewohner der Antarktis ebenfalls an Ostereiern  erfreuen können, hat sich Dennis Arndt, Pinguin-Pfleger im SEA LIFE Konstanz etwas ganz Besonderes einfallen lassen: „Coole“ Ostereier mit Geschmacksrichtung – Fisch .