LEGOLAND® Discovery Centre Berlin

der Test

Lucas testet das LEGOLAND Discovery Centre Berlin

Wir haben es am 03. Januar 2016 getestet und berichten Euch hier über unsere Eindrücke. Lucas und seine Begleitung hatten viel Freude und wir waren ca. 4 Stunden vor Ort. Bleibt auf dem Laufenden und schaut auch bei Facebook oder Youtube vorbei.

LEGOLAND Discovery Centre Berlin

Das LEGOLAND Discovery Centre Berlin ist etwas für Kinder & Erwachsene. Aber Vorsicht liebe Eltern, ohne Eure Kinder habt ihr hier keinen Zutritt, denn das LEGOLAND Discovery Centre Berlin ist etwas für Kinder und Ihre Eltern.

Für Erwachsene gibt es spezielle Fan Abende, schaut mal in die Veranstaltungen.

Gleich am 1. Januar haben wir unsere Merlin Premium Jahreskarte gekauft und sofort unsere zauberhafte Merlin Reise 2016 angetreten.

Nach einem Besuch im Madame Tussauds waren wir im Lego Discovery Centre Berlin.
Wir kennen das Centre in Oberhausen und das Legoland Deutschland. Der besuch hier war neu für uns Beide.
Mitten in Berlin direkt am Potsdamer Platz liegt das LEGOLAND Discovery Centre Berlin. Ihr könnt es nicht verfehlen, da die große Giraffe vor dem Eingang von weitem zu sehen ist. Wir sind mit der U2 bis Potsdamer Platz gefahren. Von dort aus ist man in 5 Minuten am Ziel.

Am Eingang war viel los, aber wir kamen schnell dran und konnten unseren „Rundgang“ starten. Also schnell die Treppe runter und los gehts!

 

Zuerst kommt man in die Lego Ausstellung, hier LEGO® MINILAND genannt. Dieses wurde aus mehr als 2 Millionen Steinen gebaut und sogar die U-Bahn fährt hier. Wie ein Mitarbeiter erzählte, wird diese aber noch ausgebaut und es sollen 500.000 Steine zusätzlich verbaut werden und somit wird die Bahnlinie das Bauwerk mit den meisten Steinen im Lego Discovery Centre Belin.

Aber auch das Stadtschloss, Brandenburger Tor, Berliner Dom und der Reichstag dürfen hier nicht fehlen. Weitere Sehenswürdigkeiten findet Ihr hier ebenfalls. Es gibt aber auch viel zu entdecken, und so dauert hier ein Tag nur wenige Minuten, denn dann wird es Dunkel. Zum Glück dauert die Nacht aber auch nur einen Augenblick und es wird schon wieder hell.

Was uns am Meisten gewundert hat: Der BER Flughafen scheint schon in Betrieb zu sein. Haben wir da was verpasst?

Ihr könnt auch den Mauerfall noch einmal mit erleben und vieles Weitere entdecken.

Weiter gehts zur Drachenbahn. Hier fahrt Ihr auf Schienen durch das verwunschene Schloss. Entdeckt Ihr den Drachen? Kleinere Kinder haben hier sicher Angst. Wir empfehlen die Bahn ab 6 Jahren, weil sie recht dunkel ist und die Geräusche vielleicht etwas zu gruselig. Man darf ab 3 Jahren und 0,9m Körpergröße mit einem Erwachsenen an seiner Seite fahren, aber Ihr kennt Eure Kinder und wisst das sicher einzuschätzen.

Wenn man die Treppe runter geht, kommt man ins Café. Auf der Drachenbahn wurden Fotos gemacht, schaut sie Euch doch mal an! Es kann auch ein lustiges Foto im Polizeiauto gemacht werden, was dann auch gekauft werden kann. 

Neben diversen Getränken und Snacks gibt es Slush Eis und diverse Naschereien. Aber auch einen leckeren Cafe bekommt man hier.

Toll sind die 10% Rabatt, die wir mit unserer Merlin Jahreskarte erhalten haben. Das Mitbringen von eigenen Speisen und Getränken ist nicht gestattet, wobei dies nicht für Babynahrung und speziellen Nahrungsmittel gilt.. Glutenfreie Lebensmittel haben wir hier nicht erhalten. Als wir dort waren hatten aber viele kleine Snacks und Getränke dabei. Auch wir hatten natürlich etwas zu trinken dabei, weil uns nicht bewusst war, dass es verboten ist. Keiner hat uns deswegen angesprochen. Ich denke die Mitarbeiter akzeptieren es, wenn man es nicht übertreibt.

Man kann sich einen Tisch suchen und etwas entspannen, während um einen herum die Kinder spielen.

Für Kleinkinder gibt es ein Klettergerüst und den Lego Bauernhof. Für die Mädchen einen LEGO® Friends Bereich. Diese Dinge wollte Lucas aber nicht testen, weil es viel zu viele Sachen im LEGOLAND Discovery Centre Berlin zu entdecken gibt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Also auf in die Lego Fabrik. Hier kann man erleb, wie Legosteine hergestellt werden. Ganz schön spannend und am Ende haben wir sogar einen Legostein als Andenken bekommen. Die Tour kann man gut mit Kindern machen. Sie dauert ca. 5 Minuten. 

Anschließend wird erst einmal gebaut. Man kann in verschiedenen Bereichen bauen. Selbstgebaute Autos werden auf der Rennstrecke getestet. Gewinnt Ihr das Rennen? oder baut doch einfach so etwas tolles!

Nach einer Baupause geht es zu LEGO® NINJAGO™. Hier müsst Ihr im Spinjitzu Trainingscamp Eure Ausbildung zum Ninja bestehen. Schafft Ihr es durch den Tunnel ohne die Laserstrahlen zu berühren? Auch hier gibt es einen Spielbereich, wo man sich mal auspowern kann.

Jetzt wird es Zeit für eine Runde LEGO® Studios 4D Kino. Ihr fragt Euch nun wieso 4D? Findet es heraus, denn hier gibt es neben der 3D Brille, die Ihr sicherlich aus dem Kino kennt, weitere Effekte. Wir wollen aber nicht zu viel verraten. Erlebt die Abenteuer mit „Clutch- Powers“ (einfach genial) oder erlebt die  Kraft von LEGO® Chima™ im LEGOLAND® Discovery Centre Berlin.

Nun müssen wir aber noch zum Zauberschüler bei Merlin werden und in die Pedale treten… Bei diesem Karussell hebst Du ab, wenn Du nur fleissig in die Pedale trittst. Das schaffen auch Kinder, keine Sorge.

Wie wir gesehen haben, kann man sogar seinen Kindergeburtstag hier feiern. Dafür gibt es 2 kleine thematisierte Räume.

Im LEGOLAND® Discovery Centre Berlin gibt es Modellbauer, mit denen man gemeinsam etwas bauen kann. Im sogenannten LEGO® Modellbau-Workshop kann man gemeinsam kleine Modelle bauen und man bekommt ein Zertifikat. Die Modelle kann man hier sogar im Anschluss günstig erwerben. Das geht in Oberhausen leider nicht mehr. 

Wir waren ca. 4 Stunden im LEGOLAND Discovery Centre Berlin und hatten viel Spaß. Gerne kommen wir noch einmal wieder. Mit der Merlin Jahreskarte habt Ihr sogar freien Eintritt. Mehr dazu findet ihr hier.

DasLEGOLAND Discovery Centre Berlin ist nicht zu vergleichen mit dem Legoland Deutschland, sondern eher als Erweiterung zu sehen. Meiner Meinung nach besser als jeder Indoorspielplatz, denn hier kann man gemeinsam mit dem Kind die Abenteuer erleben und im Indoorspielplatz sitzt man eher irgendwo rum, weil man als Erwachsener die ganzen Spielgeräte nicht nutzen kann (oder will).

Es ist nicht ganz preiswert, aber vielleicht denkt Ihr mal über die Merlin Karte nach. Wir finden schon sie lohnt sich, aber mehr gibt es ja in unserem Bericht.

Tickets gibt es ab 11,00€ online.