Kyriad Disneyland Paris

Reisebericht August 2016

Über meinen Geburtstag war ich dieses Jahr im Disneyland. Um einmal zu sehen, was man vor Ort ohne Recherche für ein Hotel bekommt, habe ich extra nicht vorher gebucht. Mehr zur Anreise mit dem Flugzeug und wie es mir im Disneyland gefallen hat, erfahrt Ihr im Reisebericht Disneyland 2016.

Es ist Freitag und ich war bereits einige Stunden im Disneyland. Gegen 15:00 verlasse ich das Gelände und gehe zur Touristen Information. Diese liegt zwischen dem Disney Gelände und dem Bahnhof Marne-la-Vallée/Chessy.

Einige Hotels wurden mir empfohlen. Da ich unbedingt einen Shuttle Service haben wollte, musste es ein Hotel aus dem Umfeld sein. Der Bus 54 fährt einige Hotels ab. Vor einem Jahr waren wir beide bereits im Explorers Hotel und dieses Mal sollte es das Nachbarhotel Hotel Kyriad Disneyland werden.

Das Hotel Kyriad Disneyland Paris liegt in Magny-le-Hongre und in unmittelbarer Umgebung zum Disneyland Paris. Das Hotel Kyriad Disneyland Paris gehört zu den Partnerhotels, die alle per Shuttle angefahren werden und somit den kostenlosen Transport ins Disneyland sichern.

Gegen 18:00 Uhr treffe ich im Hotel ein und gehe zur Rezeption. Online ist das Zimmer über 12,00€ preiswerter, doch auf den Preis will man sich nicht einlassen. Also zahle ich 110,00€ / Nacht. Dabei spielt es keine Rolle, dass ich alleine Reise. Dies ist aber leider oft so in den Hotels und man zahlt fast immer ein Doppelzimmer.

Das Zimmer Nr. 006 liegt im Erdgeschoss und ich muss es erst einmal suchen. Der erste Eindruck ist gut, doch beim genaueren Hinsehen bin ich enttäuscht. Es gibt einige gravierende Mängel. Der Eindruck, dass alles schön hergerichtet wird aber das Hotel schon die besten Jahre hinter sich hat, bestätigt sich schnell als ich die Lampen einschalte. Eine Lampe hängt sehr schief und ich wundere mich. Dann entdecke ich das Problem. Die Lampen sind nur notdürftig befestigt, wie scheinbar so einiges hier. Die Kabel sind sichtbar und es besteht Lebensgefahr, denn gerade Kinder können mir ihren kleinen Fingern gut hinter die Lampe und an die Anschlüsse greifen. So etwas darf nicht passieren.

Beide Wandlampen sind locker und ich beschließe diese einfach nicht zu nutzen. Die rechte Schranktüre bekomme ich nur mit Gewalt auf. Sie hängt unten fest, weil sie schief eingesetzt wurde. Zum Glück habe ich nicht viel dabei und benötige diesen Schrank nicht.

Im Badezimmer geht es dann leider weiter. Es fehlen mittlere Handtücher. Es gibt nur kleine oder direkt die großen Badetücher. Vor allem stören mich hier aber ebenfalls die scheinbar nur zur Deko aufgehängten Dinge wie Duschstange und Seifenspender, denn beide sind extrem lose und ich habe Angst diese zu berühren und die Sachen dann in der Hand zu halten.

Auch die Wanne sieht recht abgenutzt aus und die Sauberkeit lässt ebenfalls zu Wünschen übrig. Die Hygiene ist aber im Rahmen und ich kann gut schlafen. Was mich aber immer wieder aus dem Schlaf reißt, sind die Türen der Nachbarzimmer. Diese sind recht schwer und knallen ins Schloss. So geht es morgens um 6:00 bereits los und ausschlafen an meinem Geburtstag ist nicht möglich.

Das Zimmer sollte meiner Meinung nach so nicht vermietet werden. An der Rezeption heißt es, dass kein Manager mehr im Hause ist. Da ich ohne Lucas unterwegs bin und auch schnell wieder ins Disneyland zurück möchte, akzeptiere ich diese Mängel vorerst, aber zufrieden bin ich nicht.

Nach meinem Besuch habe ich mich an das Hotel gewandt und die Auskunft bekommen, dass renoviert wird und es schade ist, dass ich keinen schönen Aufenthalt habe. Mein Anliegen nehmen sie aber ernst

Auf Rücksprache mit dem Hotel (im Nachhinein per Email) habe ich die Info erhalten, dass Renovierungsarbeiten laufen und Zimmer für Zimmer renoviert wird. Das ist zwar ein guter Vorsatz, aber dann sollte man solche Zimmer nicht anbieten und vor allem nicht zum vollen Preis.

Allgemeine Infos zum Hotel Kyriad Disneyland Paris

Zum Hotel:

Von außen sieht es ganz nett aus und es gibt eine Hüpfburg für die Kinder und einen Spielplatz. Warum es einen Streichelzoo geben muss, verstehe ich bis heute nicht, aber okay. Auch die Hüpfburg ist sicherlich nicht nötig, denn es handelt sich ja fast ausschließlich um Besucher aus dem Disneyland. Da ist genug Action und Unterhaltung, aber das muss jeder selbst entscheiden.

Es gibt eine Bar und viele Automaten, wo man abends mal etwas zum Trinken bekommt. Die Preise sind aber leider überhaupt nicht familienfreundlich und ich würde Euch empfehlen die Automaten am Bahnhof zu nutzen. Da kostet es teilweise nur die Hälfte und die Getränke aus den Automaten sind auch gekühlt.

Das Frühstück:

Hier heißt es erst einmal anstehen. Die Warteschlange ist lang und nach einer kurzen Kontrolle am Eingang darf man über das Buffet herfallen.  Das Frühstücksbuffet ist in Ordnung, aber auch nichts Besonderes.  Alles auf Masse ausgerichtet.
Das Personal:

Das Personal ist überwiegend freundlich. Am Empfang gab es kein Willkommen oder eine Gratulation zum Geburtstag. Richtig willkommen habe ich mich hier nicht gefühlt, aber das ist auch vielleicht zu viel erwartet bei so einem Hotel.

Fazit:

Ich kann dieses Hotel nur eingeschränkt empfehlen. Wir kommen 2017 erneut zurück und schauen, ob die Mängel behoben wurden.  Es gibt noch weitere Hotels in der Umgebung und auch hier werden wir sicher das Eine oder Andere noch testen.