Eindrücke Kernies Wunderwelt

Wir haben viel gehört von Kernies Wunderland Kalkar. Von Eis und Pommes Flatrate, von Hotel & Tagungscenter, von Flatrate saufen und Partymeile…. Was steckt dahinter, wie fair sind die Preise und ist das was für Familien?

Anreise an Ostermontag:

Gegen 10:00 kommen wir nach gut einer Stunde Fahrt auf dem Gelände an. Wir werden gebeten auf dem Besucherparkplatz zu parken. Der Hinweis, dass wir Hotelgäste sind gibt uns freie Bahn für den Hotelparkplatz.

Einchecken können wir aber erst um 14:00. Gegen einen Aufschlag dürfen wir aber direkt in den Park. Das Wetter hat es nicht gut gemeint mit uns und wir schauen uns erst einmal um. Am Eingang wartet ein Osterhase auf uns und 2 Promoter, die uns einladen bei der großen Ostereiersuche teilzunehmen.

Das Gelände ist recht übersichtlich und man findet sich schnell zurecht. Der große Kühlturm ist ja auch kaum zu übersehen.

Es sind wie angekündigt einige Fahrgeschäfte außer Betrieb. Andere sind wegen dem Sturm nicht in Betrieb und noch einige andere sind nur teilweise besetzt, weil zu wenig los ist. Die Fahrgeschäfte werden zu den angegebenen Uhrzeiten geöffnet. Das kennen wir auch schon aus dem Lego Discovery Centre in Oberhausen oder anderen Freizeitparks, wo nicht ständig alles läuft, weil es sich an Besucherarmen Tagen einfach nicht lohnt.

Es gibt eine Show um 13:30 und eine Weitere um 14:30. Die Zaubershow verblüfft uns jetzt nicht, aber das haben wir auch nicht erwartet. Die Show war unterhaltsam und alle hatten ihren Spaß. Auf den einfachen Holzbänken finden alle Zuschauer Platz. Der Zauberer hat eine gute Show hingelegt und mit so einfachen Mitteln wirklich eine sehr gute Leistung abgeliefert.

Es gibt keine Restaurants im Park, außer am Eingang. Wenn man also mal einen Kaffee trinken möchte, macht man dies am besten hier. Verschiedene Torten und andere Leckereien sehen jedenfalls schmackhaft aus.

Sauberkeit im Park:

Man sieht dem Park sicherlich das Alter an. Der Sauberste ist er nicht und man sieht in den Büschen und auf Wiesen oft leere Becher, was aber mit Sicherheit eher an den Besuchern liegt als am Park. Der ist bestrebt alles sauber zu halten und man sieht viele Hinweistafeln die darum bitten alles sauber zu halten und das Personal ist auch auf Reinigungstour.

Events:

Das Ostereier suchen – wir waren ca. 8 Minuten nachdem es losgehen sollte dort. Auf der extra dafür gekennzeichneten Wiese sollte die große Eiersuche stattfinden. Ein Vater fragte nach Bechern für seine Kinder, damit sie die gefundenen Eier (Schokoladeneier) sammeln können. Die Auskunft: Es gibt keine Eier mehr, die Kinder haben alles gefunden“. Es war nicht viel los und da frage ich mich natürlich, wieso man eine solche Aktion bewirbt, die nur für wenig Kinder ausgelegt war.

Außerdem gibt es die bereits erwähnte Show.

Öffnungszeiten:

Diese reichen auf jeden Fall aus. Da nicht immer alle Fahrgeschäfte geöffnet haben, geht man sowieso mehrere Runden durch den Park. Der Park hatte von 10:00 – 18:00 Uhr geöffnet.

Eindruck:

Der Park ist etwas für Familien mit Kindern bis 12 Jahre. Durch die Pauschale ist es sicherlich ein gutes Angebot. Das Parken kosten ebenfalls nichts, was bei anderen Park gerne 6 – 10,00€ kostet.

Das Personal ist so freundlich wie sonst bisher nirgendwo. Egal wo wir gefragt haben, uns wurde immer sehr schnell und ausführlich geholfen. Besonders aufgefallen sind dabei die Servicekräfte im Hotel. Unglaublich, die haben einen an die Hand genommen und sich direkt um Anliegen gekümmert. Das nenne ich Service und muss wirklich mal gelobt werden. Ich hatte auch den Eindruck, dass sich die Mitarbeiter mit dem Unternehmen identifizieren.

Was sagen andere:

wir haben eine nette Familie kennengelernt. Die haben im Last Minute 5 Tage gebucht und waren bereits 3 Tage dort. Sie sagten, dass es doch etwas zu lang gewesen sei. An Einem Tag hat man alles gesehen und so ist es eigentlich auch.

Man kann das jetzt sicherlich nicht mit Disney vergleichen, wo man 5 Tage eine gute Zeit hatten (wir waren im Sommer 2015 insgesamt 5 Tage in der Nähe vom Disneyland).Dort reichen 5 Tage auch nicht aus, aber hier ist eine Übernachtung schon nicht unbedingt nötig.

Außerdem reklamierten Sie die Sauberkeit der Zimmer und das einige Dinge nicht funktionieren würden. Ich denke, dass die Sauberkeit der Zimmer wirklich wichtig ist. Wir selber haben dazu auch eine Meinung, schaut mal unter dem Punkt Zimmer.


Unser Hotelzimmer:

Das Doppelzimmer lag im 2. Stock. Das Zimmer liegt hinter mehreren Sicherheitstüren, die Kinder alleine kaum aufbekommen. Im Flur geht das Licht nicht automatisch an, aber es gibt genügend Lichtschalter. Das Doppelbett ist groß und auf dem Bett lagen die Handtücher.

Es gibt einen kleinen Fernseher, der an der Wand hängt. Einen Eindruck vom Zimmer könnt Ihr Euch hier verschaffen.

Die Sauberkeit in diesem Zimme rwar wirklich nicht okay. Ich knn nicht verstehen, wie man ein Hotelzimmer so anbieten kann.

Wie wir geschlafen haben:

Als wir gegen 23:00 im Bett waren, hat man noch länger die Musik aus der Kneipenstraße wahrgenommen. Außerdem war für mich die Matratze viel zu weich /durchgelegen? Lucas hat jedoch gut geschlafen. Von den Nachbarn hat man nichts mitbekommen.

Besonders gut hat uns gefallen:

Die Dusche – gut einzustellen, ein ordentlicher Druck auf der Brause und die Temperatur war gut zu regeln und stabil.

Was hat gefehlt:

Ein wenig mehr Sauberkeit wäre schön gewesen. Zu Ostern ein kleines Schokoladenei oder ein Betthupferl auf dem Kissen… wäre ebenfalls toll gewesen. Eine Flasche Mineralwasser für die Nacht und 2 Gläser wären ebenfalls hilfreich gewesen, genauso wie ein Haartrockner im Bad, den wir vergebens gesucht haben. Im Bad kam der Geruch aus der Küche durch die Lüftung, das war nicht sehr angenehm.

Wir geben unsere Mängel auch weiter an den Familienpark und schauen mal, welches Feedback wir erhalten.

Anreise / Parken:

Von der Autobahn fährt man etwas über die Dörfer. Die Beschilderung ist okay und wir haben das Gelänge schnell entdeckt. Parken kann man hier kostenlos und unmittelbar vor dem Eingang.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommt man wohl auch hierher, aber das konnten wir nicht testen.

All incl. Angebot

Das Thema ist tagsüber ein spannendes Thema für Familien. Eis, Pommes und Softgetränke inkl. so viel man möchte? Ja, das ist wirklich so und die Pommes sind gut. Soßen gibt es ebenfalls so viel man möchte, wobei das Dosieren nicht ganz so einfach geht.

Als Hotelgast

Wenn man mehrere Tage gebucht hat, ist ein Mittagessen zusätzlich zu den unten genannten Leistungen inkl.

Wenn man eine Nacht bleibt, fängt man mit der Pauschale um 14:00 an. Eis, Pommes und Softgetränke im Park und dazu Kaffee und Kuchen, Kakao und Säfte im Hotelrestaurant. Hier kann man in einem tollen Bereich sitzen, Snooker oder Billard spielen, fernsehen, etwas lesen, quatschen und relaxen. Abseits vom Park und sehr entspannt.

Hier können die Kinder auch spielen und man kann hier wirklich gut seine Zeit verbringen. Egal ob Tagsüber (am Nachmittag), am Abend oder am Morgen. Hier ist immer ein guter Treffpunkt und die Einrichtung ist wirklich toll. Uns gefällt die Atmosphäre wirklich gut.

Wir durften Abendessen und Frühstück testen und beides war gut. Man darf nicht zuviel erwarten bei dem Preis und wir haben gut gegessen und wurden satt.

Abends hat man auch einige Extras inkl., wie zum Beispiel Bowling, Kegeln, live Musik (je nach Tag), Softgetränke, Bier (Grolsch frisch gezapft) und Wein. Stärkere Sachen bekommt man zum Glück nur gegen Zuzahlung. Man muss Münzen kaufen und diese dann einlösen bei einer Bestellung.

Vielleicht war das der Grund, warum wir keine lautstarken Junggesellenabschiede oder Clubs entdeckt haben. Eher haben wir Familien gesehen mit älteren Kindern, als wir die reservierte Bowlingbahn um 22:00 genutzt haben. Diese solltet Ihr sofort nach dem Checkin um 14:00 reservieren. Einfach in den Keller / die Kneipenstr. Und dort reservieren. Wir waren um 14:04 da und es waren schon fast alle Zeiten ausgebucht. Schade dass manche einfach Kegel und Bowlingbahn reservieren und dann noch nicht einmal erscheinen! Wieder ein Problem, was eher durch die Gäste verursacht wird.

Preis & Leistung

Wir hatten

  • einen relativ schönen Tag (durch den Regen und Sturm nur bedingt schön)
  • Kaffee & Kuchen
  • Getränke im park, Pommes und Eis
  • ein Abendessen in Buffetform
  • einige Runden Poolbillard mit Getränken
  • Eine Runde Bowling (1 Stunde) inkl. Erdnüssen und Getränken
  • Eine Nacht im Hotel
  • ein Frühstück (eher Durchschnitt) aber mit leckeren Schokoladen „Hagel“
  • wir hätten noch den ganzen tag im park bleiben können, sind aber abgereist wegen anderer Termine (Fahrt ins Bobbejaanland)

Wenn ich mit Lucas essen gegangen wäre + Getränke + Billard spielen, Bowling spielen, weitere Getränke, Nüsse, …  hätten wir mindestens 50€ ausgegeben und mehr. Dazu die Nacht im Hotel und das Frühstück und alle anderen Dinge und natürlich die Parkbesuche mit allen Attraktionen…. ein sehr gutes Preis- / Leistungsverhältnis.

Wenn man also viele der Leistungen nutzt, stimmt der Preis. Man kann es nicht allen Recht machen und sicherlich sind einige der angesprochenen Dinge nur unsere Sichtweise, aber vielleicht verändert sich das Eine oder Andere noch und wir können bald erneut berichten

Die Sauberkeit ist ein Thema, woran gearbeitet werden muss und nach unserer Meinung kann man aus der Anlage viel mehr rausholen. Wären wir bereit mehr zu zahlen? Ja, wenn die angesprochenen Punkte besser wären.

Zumindest sind die Zeiten der Flatrate Saufereien scheinbar vom Tisch und somit kann man sich als Familie meiner Meinung nach durchaus dort eine schöne Zeit machen. Mehr als 2 Nächte würde ich persönlich aber nicht bleiben wollen.

Mit Freunden kann man hier sicher auch eine toole Zeit haben oder ein Familientreffen organisieren. Dies bietet sich hier ebenso an, wie Tagungen oder Ausstellungen. Das Wetter spielt da aber auch eine wichtige Rolle, denn wenn es regnet ist es hier nicht wirklich schön, da fast alles im Außenbereich stattfindet.

Auf die Kritikpunkte haben wir positives Feedback erhalten und die zuständigen Stellen wurden informiert!

Ostern 2016