Am 30. Juli ist internationaler Tag der Freundschaft. Was würde da besser passen als eine Freundschaftserklärung der ganz besonderen Art und die gibt es nicht nur unter Menschen.

 

Oberhausen, 28.07.2014

Zum internationalen Tag der Freundschaft hat sich das SEA LIFE Oberhausen etwas ganz Besonderes ausgedacht. Um die erfolgreich gestartet Hai-Beobachter Kampagne weiter zu führen und voran zu treiben, heißt es zu diesem besonderen Tag „Reich mir die Flosse, Genosse!“

 

„Wir wollen diesen besonderen Tag nutzen, um unseren Besuchern zu zeigen, wie wichtig Haie für das ganze Ökosystem Meer sind. Sie sind unsere Freunde und keine gefährlichen Killer“, erläutert Timo Haußecker, biologischer Leiter im SEA LIFE Oberhausen.

Und wie könnte man das Besuchern aller Altersklassen besser verdeutlichen, als mit einem Freundschaftsbeweis der besonderen Art. Haustaucher Klaus Spieler, der seit mittlerweile zehn Jahren regelmäßig ins Haifischbecken des SEA LIFE Oberhausen steigt, zeigt wie friedfertig diese missverstandenen Tiere sind. „Kinder treten den Tieren meist ganz neutral gegenüber und lassen sich leicht anstecken mit der Begeisterung und Faszination, die diese besonderen Fische umgibt“, berichtet Spieler. „Schwieriger wird es da bei den älteren Semestern, die klare Vorstellungen und Vorurteile im Kopf haben. Sie sind mit Filmen wie der Weiße Hai aufgewachsen und ordnen Haie meist direkt in die Killer-Schiene ein.“

 

Besonders die bis zu dreieinhalb Meter langen Ammenhaie haben es dem 55-jährigen Taucher angetan. Ohne Scheu legt er sich dicht neben die Tiere auf den Grund des 1,5 Millionen Liter fassenden tropischen Beckens. „Gerade Ammenhaie sind sehr ruhige und freundliche Tiere und ich würde schon sagen, dass uns eine Art Freundschaft verbindet.“ Und weil kleine Geschenke die Freundschaft erhalten, hat Spieler immer einen kleinen Leckerbissen für seine Lieblingsfische dabei. Nur einmal hat er sich im Umgang mit den Tieren eine kleine Verletzung zugezogen. „Ich konnte nicht wiederstehen und wollte meinem liebste Hai einmal über den Rücken streicheln.“ Da die Haut dieser Tiere allerdings rau ist wie Sandpapier gab´s als Erinnerung eine kleine Schürfwunde.