Achterbahnfahren für die Wissenschaft:
Studenten drehen 360°-Video im Drachenritt

Leipzig, 24.06.2016. Am Freitag, den 24.06.2016 verlegten vier Studenten der Hochschule Mittweida ihren Uni-Kurs auf eine BELANTIS-Achterbahn. Aber aus rein wissenschaftlichen Zwecken: Sie filmen die Achterbahnfahrt für ihr Bachelor-Studiengang in den Fachrichtungen Medienmanagement und Medientechnik.

Der Lehrinhalt sieht vor, dass Studenten neue Techniken des Filmmachens kennen lernen. Die vier Studenten Melissa (24), Marco (28), Jannis (21) und Jonas (24) entschieden sich für die neuartigen 360°-Videos. Bei einem 360°-Video werden sechs GoPro-Kameras miteinander befestigt, sodass man jede Richtung und jeden Blickwinkel aufnehmen kann. In einem speziellen Programm werden diese sechs Aufnahmen dann zu einem Video zusammengeschnitten. Die außergewöhnlichen Videos können auf dem Smartphone dann mittels Bewegung in verschiedene Richtungen aus unterschiedlichen Perspektiven angesehen werden.

Freitagmittag wurde die Spezialkamera an der Achterbahn „Drachenritt“ auf der Insel der Ritter doppelt gesichert befestigt, bevor jede einzelne Kamera manuell eingeschalten wurde. Jonas war sich sicher, dass auf einer Achterbahn das perfekte Video für den Kurs entstehen kann. Aus einem früheren Besuch kannte er die Achterbahn bereits: „Wir sind die Achterbahn „Drachenritt“ fast zehn Mal gefahren und dann kamen wir auf die Idee, hier unser Video zu drehen.“

Die vier Studenten befinden sich im vierten Semester an der Hochschule Mittweida und hatten die Aufgabenstellung entweder ein „Food-Tasty-Video“ oder ein 360°-Video anzufertigen. Die GoPro-Kameras für diese Aktion stellt die Hochschule den Studenten zur Verfügung. BELANTIS ist eine außergewöhnliche Location und ideal für 360°-Videos, denn selbst Leute die nicht gerne Achterbahn fahren, können die Fahrt so visuell „miterleben“.